Vorstand  Heikendorfer Yacht Club e.V

Bericht als PDF

Bericht des Vorstands auf der Mitgliederversammlung am 26.02.2016


Liebe Mitglieder,

der Vorstand des HYC wünscht allen Mitgliedern ein gesundes und glückliches Jahr 2016, viel Erfolg bei der Teilnahme an Regatten, viele unterhaltsame Stunden auf dem Feuerschiff und erholsame Tage bei den geplanten Segelreisen.

Wie auch in den früheren Jahren wurde die Laesoe Rende nicht nur als unser Vereinsheim sondern auch für viele verschiedene Veranstaltungen im und um den Hafen genutzt. Erfreulich ist hierbei die wieder steigende Zahl der Hochzeiten sowie wiederkehrende Buchungen, weil die Gäste die Atmosphäre auf dem Feuerschiff zu schätzen wissen.

Segeln und Jugendabteilung

Im vergangenem Jahr konnten die geplanten Geschwaderfahrten auf Grund der schlechten Wetterlage nicht durchgeführt werden. Wir hoffen für 2016 auf günstigere Bedingungen und eine rege Teilnahme.

Die Jugendabteilung war sehr aktiv und konnte durch gezielte Programme an Schulen neue Kinder für das Segeln gewinnen. Diese Arbeit wird auch in 2016 fortgeführt.

Das neue Vereinsboot, ein Pirat, wurde in Anwesendheit der Herren Sedat und Wegner von der Förde Sparkasse getauft und sofort gesegelt. Die Nutzung der Jolle durch die Jugendabteilung und der Vereinsmitglieder kann aber noch deutlich gesteigert werden. Dazu werden von unseren Trainern im Frühjahr Einheiten auch für Erwachsene angeboten.

Mehr zu der Arbeit der Jugendabteilung folgt im Bericht des Jugendwartes.

Veranstaltungen auf dem Feuerschiff

Wie in den Vorjahren haben zahlreiche Veranstaltungen auf dem Feuerschiff stattgefunden. An dieser Stelle gilt der Dank allen freiwilligen Helfern, die dieses ermöglicht haben. Die Art der Veranstaltungen reichte vom An- und Absegeln, Fischbrötchen Tag, Bücherlesungen, Kurs Feuerschiff des Museumshafens, Schwedischer Nationalfeiertag, Kieler Woche Frühstück, Windjammer Parade, Mittwochsregatten, Hochzeiten, Weinproben, Live Musik und natürlich die interessanten und geschätzten maritimen Veranstaltungen des Museumshafens. Und immer stand unsere alte Lady im Mittelpunkt des Geschehens.

Feuerschiff – Erhaltung und Pflege

Aufwendige Reparaturmaßnahmen sind im letzten Jahr nicht durchgeführt worden. Dies bedeutet nicht, dass keine Reparaturen notwendig sind, sondern dass es immer schwieriger wird Ressourcen bei geeigneten Bootsbauern zu bekommen. Aussagen wie „ich habe ab Mitte 2016 Kapazitäten frei" sind inzwischen die Regel. Oftmals wird erst gar kein Angebot abgegeben.

Für 2016 stehen folgende Projekt zur Ausführung an:

  • Dringende Reparatur des Arbeitsfloßes. Diese wurde bei einem Hochwasser beschädigt und ist so nicht einsatzbereit. Ohne Floß keine Außenarbeiten am Feuerschiff
  • Reparatur der Ankerklüse Steuerbord vorne
  • Beseitigung des Pilzbefalles im Handlauf Steuerbord vorne
  • Reparatur des Süllrand Steuerbord achtern
  • Reparatur des Handlaufes am Aufgang zum Peildeck
  • Mögliche Überdachung für das Laufdeck Steuerbord
  • Neue Plane zur Abdeckung des Achterschiffes bei Veranstaltungen
  • Klappbänke auf dem Vorschiff und Erneuerung der Biertische

Da nicht alle Arbeiten an Firmen vergeben werden können und sollen, werden dringend Helfer gesucht, die einzelne Projekte oder Arbeitsteile übernehmen können. Auch Materialspenden zur Durchführung der Reparaturen sind hervorragende Unterstützungen. Bei Interesse bitte den Vorstand informieren.

An den Tagen „Feuerschiff Fit" haben einige Mitglieder großen Einsatz gezeigt und für die Erhaltung des Feuerschiffes gesorgt. Zur regelmäßigen Bewässerung des Oberdecks bei längerer Trockenheit wurde eine Deckspumpe installiert.

Bei den regelmäßigen kleinen Arbeitstreffen am Freitag hat sich wieder einmal Peter Wilde sehr um das „Make Up" der Laesoe Rende gekümmert und Manfred Bechthold hat sich als erfolgreicher Lecksucher ausgezeichnet. Vielen Dank dafür!

 

Bericht als PDF