HYC-Jugendabteilung segelt auf dem Einfelder See

In diesem Jahr organisierte unsere Jugendabteilung nach einer langen Pause wieder eine Jugendfreizeit für den Segelnachwuchs an der alle aktiven Kinder und Jugendlichen teilnahmen. Am letzten Schultag hieß es gleich Koffer packen und für eine Woche ab nach Neumünster.

 

 

Dank des dortigen Jugendwarts und seiner „Mannschaft“ durften wir auf dem Gelände des Segelclubs Neumünster zelten und die Räumlichkeiten des Vereins nutzen. Damit hatten wir beste Voraussetzungen für eine Woche Training und Spaß.
 

Sehr umfangreiche Bildergalerie bei Picasa (321 Bilder)  Link


Unsere Optikinder und jugendlichen Europe-Segler nutzten jede mögliche Stunde auf dem Wasser zum Training. Aber sie mussten auch die Schulbank drücken für theoretische Segelausbildung und Trainingsauswertungen.
Dass Binnenreviere sehr anspruchsvoll sein können merkten die „Ostsee-Segler“ gleich am ersten Tag. Der wenige böige Wind und die vielen Winddreher ließen einige ziemlich ratlos zurück.

Das Wetter bot alles was im Sommer möglich ist. Strahlender Sonnenschein mit bestem Wind war genauso vertreten wie Flaute, Regen oder heftige Gewitter. Die gute Stimmung im Camp konnte dies nicht trüben denn die Zelte blieben trocken und Langeweile kam nie auf.

 

Abends durften sich die Kinder und Jugendlichen auf verschiedenen Vereinsbooten des Segelclubs Neumünster ausprobieren und Erfahrungen im Segeln von Zwei-Mann-Jollen sammeln.

 

Ansonsten standen Badespaß im Freizeitbad und im See, Spiele auf dem Wasser, ein Kinoabend und das Sommerfest der Jugendabteilung auf dem Programm. Zum Sommerfest besuchte uns eine Delegation des Vorstandes und des Ältestenrates. Nach Kaffee und Kuchen schauten sie sich in „unserem Camp“ um und ließen sich über den Lageralltag berichten.

 

 

Als Highlight der Woche wurde die letzte Trainingseinheit für die Optimisten-Jollen von der Landestrainerin des Seglerverbandes Schleswig-Holstein, Antje Schneidewind, geleitet, welche sich sofort dafür bereit erklärte und eigens dafür nach Neumünster kam. An diesem Training nahmen auch Segler des Neumünsteraner Segelclub´s teil.

 

 

Alles in allem war es eine gelungene Woche bei der alle Kinder und Jugendlichen dazugelernt haben und die für alle viel zu schnell vorbei ging.

Wir bedanken uns vielmals beim Segelclub Neumünster für die herzliche Aufnahme und Unterstützung und würden uns freuen, dort wieder Gast sein zu dürfen.

 

Natürlich haben wir unsere Gastgeber eingeladen mit ihren Kindern und Jugendlichen unser Feuerschiff zu entern und das Segeln auf der Ostsee zu trainieren. Wir bitten schon jetzt um Verständnis, wenn es demnächst recht lebhaft in unserem Vereinsheim zugeht.

 

Mein ganz besonderer Dank gilt allen Eltern und Uwe die geholfen haben die Freizeit zu organisieren und durchzuführen. Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

HYC-86/Frank Hildebrandt
 

Sehr umfangreiche Bildergalerie bei Picasa (321 Bilder)  Link